Das Igelhaus

 



Das Igelhaus ist das Zentrum der Verbindung. Es wurde 1902 auf dem Tübinger Schlossberg errichtet und enthält u.a. einen großen Kneipsaal, weitere Gesellschaftsräume, eine große Pergola sowie acht Studentenbuden, die an Bundesbrüder und Dritte günstig vermietet werden. Das Haus wurde 2002 aus Anlass des 100jährigen Jubiläums grundlegend saniert und modernisiert. Im Jahr 2004 wurde im Igelhaus eine Gedenktafel für die von den Nationalsozialisten ermordeten Bundesbrüder angebracht.
Ein besonderes Schmuckstück ist der ebenfalls völlig erneuerte Igelgarten mit seinen alten Weinbergmauern, der sich bis zur Neckarhalde erstreckt. Auf dem Igelhaus weht während des Semesters die Europaflagge. Diese soll vor allem zeigen, dass wir über den nationalen Tellerrand hinausschauen wollen und der europäischen Entwicklung offen gegenüber stehen.